Beiträge

1500 Teilnehmer aus über 60 verschiedenen Ländern haben sich diese Woche in Berlin zum Chatbot Summit zusammengefunden. Mit über 50 Ausstellern, weit über 100 Vorträge und dutzenden Workshops waren diese 2 Tage wirklich voll gepackt.

Ohne jetzt irgendjemandem zu nahe zu treten, aber es war wirklich mal erfrischend auf einer hochkarätigen E-Commerce relevanten Messe zu sein und nicht ein einziges bekanntes Gesicht aus der deutschen E-Commerce Szene zu treffen. Das zeigt mir, dass sich hier eine komplette Industrie in den letzten Jahren gebildet hat, die stellenweise auch schon sehr professionell agiert, diese aber so noch gar nicht im deutschen E-Commerce angekommen ist.

Die Qualität der Vorträge war weitestgehend auf einem sehr hohen Niveau und ich habe es mir sehr schwer getan ein paar Beispiele für diesen Blogpost auszuwählen. Da wir ja selbst schon eine ganze Weile im Chatbot-eCommerce Kontext arbeiten, waren aber natürlich die vielen Gespräche äußerst wertvoll.

Meine Highlights, was da alles noch auf uns zukommt und warum Chatbot Baukästen nichts bringen lesen Sie hier…  Weiterlesen

Quelle: ecommerce-future.de

Michael Atug, einer der wohl bekanntesten E-Commerce Persönlichkeiten in Deutschland (eCommerce Rockstar), veranstaltete in Zusammenarbeit mit Synaigy am vergangenen Donnerstag im RheinEnergie Stadion in Köln die E-Commerce Future Konferenz. Mit einem beispielhaften Blick auf die Themen künstliche Intelligenz, Amazonisierung und Business Development sollte ein Blick in die Glaskugel gewagt werden, was uns im E-Commerce in der Zukunft so alles erwarten wird.

Ein richtig volles Programm mit wirklich hochkarätigen Speakern konnte man der Agenda schon entnehmen und es wurde nicht zu viel versprochen! Gleich mit einem “Kracher” wurde begonnen, indem Dr. Kai Hudetz über das Thema “Amazonisierung des Konsums” recht lange, sehr intensiv und “augenöffnend” referiert hat.

 

Weiterlesen

Chatbots können bereits heute sehr hilfreich in Onlineshops eingesetzt werden. Die Hemmschwelle ist bei textbasierten Chatbots im Shop selbst oder auch im Facebook Messenger sehr gering. Sprachbasierte Chatbots in Form von Alexa oder dem Google Assistant gehen hier sogar noch ein Stück weiter und erlauben es dem Shopkunden in seiner natürlichsten Form zu agieren – per Sprache.

All das ist bereits heute auf einem sehr guten Niveau möglich. Onlineshops produzieren Unmengen an Daten und in Verbindungen mit einer Recommendation Engine und einer KI basierten Spracherkennung (NLP) können Shopkunden tolle Erlebnisse mit einem Chatbot in einem Shop erleben. Jedoch wäre es auch heute noch ein schwerer Fehler dem Kunden vorzugaukeln, dass es sich beim Gesprächspartner um einen echten Menschen handelt. Technisch wird das schneller als man denkt möglich werden, aber ethisch wird es immer ein Problem bleiben.

Genau hier setzt die Firma Soul Machines aus Neuseeland an und gibt digitalen Chatbots ein Gesicht, welche es in dieser Qualität noch nicht gegeben hat. Lesen Sie hier, was dieser technologisch erste Schritt in naher Zukunft für das Onlineshopping bedeuten kann… Weiterlesen

2017 war ein Jahr, in dem das Schlagwort “Chatbot” immer mehr zum Thema wurde und sich viele Fachmedien intensiv mit der Entwicklung und auch der Akzeptanz von Chatbots beschäftigt haben. Gerade in den Social Media Kanälen hat sich diese Thematik rasant verbreitet. Wir als Shopware Agentur würden nun gerne näher betrachten, ob diese Chatbots innerhalb der Shopware-Welt von Nutzen sind.

Kommen wir erstmal zu der grundlegenden Frage, was ein Chatbot überhaupt ist. Recht einfach ausgedrückt, handelt es sich bei einem Chatbot um ein dialogbasiertes Kommunikationssystem mit einem Computersystem (Chat – Bot = Chat Roboter). Bedeutet, der Benutzer gibt einen Text in einem Chat-Fenster ein, und der Computer antwortet darauf.

Lange Zeit, genau genommen seit der ersten Entwicklung im Jahr 1966 (ELIZA), basierten diese Chatbots auf ein regelbasiertes System. Die Eingabe (oder auch Intention genannt) musste genau der im Computer gespeicherten Vorgabe entsprechen, so dass die vordefinierte Antwort ausgespielt werden konnte. Tippte man nun eine unbekannte oder fehlerhafte Frage ein, so war das System nicht in der Lage, darauf zu antworten. Aktuell soll es bereits über 100.000 Chatbots im Facebook Messenger geben, die zu 99,9% regelbasiert sind.

Erst die Entwicklung von programmierter künstlicher Intelligenz hat diesen Umstand maßgeblich verändert. In Bezug auf Chatbots wird dieser Ansatz der künstlichen Intelligenz auch “Natural Language Processing” (NLU) genannt. Hiermit lernt der Bot automatisch eine Intention in ganz unterschiedlichen Formulierungen zu verstehen, um dann die korrekte Antwort zu geben. Ein autodidaktisches System mit erstaunlicher Fehlertoleranz. Dem Nutzer wird dadurch im Gegensatz zum alten System viel Frust genommen, dieser kann somit schneller zum Ziel gelangen. Genau an diesem Punkt möchten wir das Nutzen für den E-Commerce, speziell für Shopware Shop Betreiber, herausstellen.

Weiterlesen