Das Pre-Event zur K5 in diesem Jahr war natürlich mal wieder die Styla Xperience. Als Eventlocation diente das Silent Green Kulturquartier in Berlin-Wedding. Diese außergewöhnliche Location ist ein ehemaliges Krematorium und ist mittlerweile sowohl Gastronomie- also auch Eventlocation. Als Leitthema hat man sich bei Styla der s.g. Generation Z angenommen, die wie keine Generation zuvor so digitalisiert ist.

Wichtigster Fakt gleich mal zu Beginn, die Gen Z wird bereits 2019 die quantitativ größte Zielgruppe in Deutschland sein. Im Gegensatz zu allen vorherigen Generationen müssen Onlinehändler aber mit einem komplett differenzierten Medien- und Kaufverhalten umgehen!

Silent Green Kulturquartier

SX19 Recap und Generation Z Podcast

Inspiriert von der Styla Xperiance und dem Leitthema "Generation Z" haben sich Tim Schestag und ich gedacht, dass wir dies auch in unserem "KI im E-Commerce" Podcast behandeln sollten. Nun ist es aber irgendwie doof über Leute zu sprechen, vor allem wenn man mit Ihnen sprechen kann. Aufgrund dessen haben wir uns im Pixup Office Verstärkung gesucht und gleich 2 junge Kolleginnen aus unserer Design-Abteilung für diese Podcast Episode gewinnen können.

Ki-im-Ecommerce_itunes
Ki-im-Ecommerce_spotify
Ki-im-Ecommerce_google_podcast

Generation Z kauf keine Produkte sondern Erlebnisse

Leider ist es mir natürlich nicht möglich auf alle Vorträge einzugehen, denn dafür waren es einfach zu viele. Besondern herausheben möchte ich jedoch eine Podiumsdiskussion mit 4 Influencern. Die jüngste gerade einmal 15 und der älteste 19Jahre alt. Gerade in dieser Runde zeigte sich, wie sehr sich das Medienverhalten verändert hat. Lineares Fernsehen (und damit eben auch die klassische TV Werbung)? Fehlanzeige! Wie die Millionen Follower dieser 4 Influencer spielt sich das Leben hauptsächlich bei Instagram, Youtube, Snapchat usw. ab.

SC19_Influencer

Darauf mehr oder weniger aufbauend haben Alexander Graf (Spryker) und Elias Vides (Moon Ideas) in einen tollen Vortrag mit dem Titel "Mobile First vs. Instagram: Where and how do we sell today?" gehalten. Auch hier wurde das komplett veränderte Medien- und somit auch Kaufverhalten thematisiert. Reicht es heute und vor allem morgen aus nur einen responsive Webshop zu haben? Wohl kaum! Händler müssen hier schnellstmöglich umdenken und dort präsent sein, wo die Kunden von morgen sich befinden.

Ebenfalls in eine ähnliche Richtung ging der Vortrag von Sebastian Kraft (Nordic Naval) mit dem Titel "Be prepared! We told you so"! Auch er zeigte auf sehr amüsante Art und Weise auf, wie sehr sich diese sehr attraktive Zielgruppe verhält und woran Marken und Händler denken müssen. Sehr verallgemeinert kann man sagen, dass der Generation Z nicht mehr nur der Preis als Auswahlkriterium ganz so wichtig sind. Stattdessen sind für die Generation Z viel ausschlaggebender Stil, Innovation, Qualität, Produktpräsentation und auch Nachhaltigkeitsaspekte (z.B. soziale Verantwortung).

Styla Xperience 2019 Fazit

Für mich selbst muss ich ehrlich gestehen, dass mir persönlich die Generation Z bis dato vollkommen egal gewesen ist. Klar, vieles an den veränderten Verhaltensarten konnte man sich denken. Allerdings muss man sich bewusst sein (und das bin ich nun), dass bereits ein guter Teil dieser Generation in einem geschäftsfähigen Alter ist oder bald kommt. Es dauert eben nicht mehr lange, bis ein signifikanter Anteil nach der Ausbildung oder Studium in Lohn und Brot übergeht und somit "ganz plötzlich" maßgeblich am Konsum beteiligt sein wird. Für Marken und Händler gilt es deswegen bereits heute aktiv diese Zielgruppe für sich zu begeistern, denn das sind die Kunden von morgen. Und die ticken anders!

Vor Styla muss ich in mehrfacher Hinsicht meinen Hut ziehen. Das Programm sah anfangs mehr als "straff" aus. Jedoch machte die außerordentlich hohe Qualität der Vorträge und Diskussionen jegliches Zeitgefühl vergessen. Auch das sehr sympathische Styla Team, welches in vielen Vorträgen involviert gewesen ist, schaffte es zu begeistern und es vor allem nicht wie eine Werbeveranstaltung rüberkommen zu lassen.

Intro_SX19

Und im Nachhinein ist das Leitthema von Styla natürlich wahrlich nicht schlecht gewählt worden. Wie bereits oben angesprochen spielen bei der Generation Z Themen wie Produktpräsentation oder auch Storytelling (wofür steht die Marke eigentlich?) eine ganz essentielle Rolle. Genau hier spielt das Kernprodukt von Styla, die Content Experience Engine, rein und erlaubt es Redaktionen und Marketing-Teams, vollkommen ohne IT tolle Magazine, Landingpages und digitale Erfahrungen spielend leicht zu erstellen und somit eben genau die Generation Z zu begeistern!

Good Job Styla! Ich freue mich schon auf die SX20!