Die Shopware Suche richtig ausreizen oder von extern erweitern

Shopware SucheDie interne Suchfunktion in einem Onlineshop stellt neben anderen Elementen einen der wohl wichtigsten Bereiche in einem Onlineshop dar. Schließlich kann ein Kunde nur etwas einkaufen, wenn er es auch findet. Genau zu diesem Thema hat Simon Pokorny Anfang November einen sehr guten Artikel geschrieben, den ich durch meine Erfahrungen bestätigen möchte. In vielen Onlineshops liefert die interne Suchfunktion eher unerwünschte, falsche, unsortierte oder gar keine Resultate. Ein positives Einkaufserlebnis sieht anders aus.

Gerade Google hat uns gelehrt, wie einfach es sein kann nach etwas zu suchen. Einfach einen Begriff in die Suchmaske eintragen und das, wonach gesucht wird, wird auch angezeigt. Bei Amazon sieht es ähnlich aus. Deren Produktsuche ist in vielen Bereichen als vorbildlich einzustufen. Hingegen sieht es bei anderen großen Onlineshops nicht optimal aus. Das zeigt, dass die interne Shopsuche noch nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die sie haben sollte. Im Artikel von Simon Pokorny sind einige „schöne“ Beispiele beschrieben.

Auch bei vielen Shopware Onlineshops ist die interne Suchfunktion durchaus ausbaufähig. Aufgrund dessen möchte ich in diesem Artikel zeigen, wiedie Shopware Suche verbessert werden kann und welche Vorteil das Premium Plugin „Intelligente Suche“ bringt. Zudem wird eine externe Suchfunktion vorgestellt, die noch mehr Features bereitstellt.

Schauen Sie sich auch unseren neusten Artikel zur Shopware Suche an: Shopware & Findologic!

Die Standard Shopware Suche im Detail

Das größte Defizit der Standard Shopware Suche ist die Fehlertoleranz. Sollte der Suchende statt „Sonnenbrille“ nur „Sonnenbrile“ eingeben, dann werden ihm keine Sonnenbrillen angezeigt. Daraus resultiert aber auch, dass bei der Suche auch keine alternativen Artikel angezeigt werden.Standard Shopware SucheObwohl wir einen Artikel mit dem Namen „Sonnenbrille“ im Sortiment haben, kann der Suchende diesen Artikel gar nicht erst finden und folglich wird der Kaufprozess an dieser Stelle abgebrochen. Nur sofern der Suchende den richtigen Eintrag gewählt hat, werden ihm die Sonnenbrillen angezeigt. Diese können dann wiederum nach Kategorie, Preis und Hersteller gefiltert werden.

Was das Premium Plugin „Intelligente Suche“ von Shopware bringt

Ich nehme es gleich einmal vorweg, mit diesem Plugin wird die Shopware Suche deutlich aufgewertet. Die Sonnenbrillen werden nun angezeigt, auch bei falscher Rechtschreibung bzw. bei einem „Vertipper“. Zusätzlich werden dem Suchenden noch verwandte Suchbegriffe zur Auswahl gestellt.   Intelligente Shopware Suche   Für den Shopware Kenner war das bis jetzt alles nichts neues. Allerdings gibt es noch sehr stark ungenutztes Potential die Suchergebnisse zu verfeinern und damit zu verbessern. Der obige Screenshot zeigt, dass die Sonnenbrille leider nicht gleich an der ersten Stelle steht, was aber in diesem Fall durchaus sinnvoll gewesen wäre. Hierzu lassen sich im Shopware Backend Relevanzen einstellen, die einen direkten Einfluss auf die Darstellung der Suchergebnisseite haben. Diese Einstellungen finden Sie unter folgendem Pfad: Grundeinstellungen -> Storefront -> Suche   Shopware Sucheinstellungen   Mithilfe dieser Relevanzeinstellungen lassen sich die Suchergebnisse etwas besser auf das eigene Sortiment und die Kunden abstimmen. Ein Teil dieser Einstellungen lässt sich übrigens auch auf die Standard Shopware Suche anwenden!

Ein deutlicher Sprung nach vorne lässt sich aber dann mit der intelligenten Shopware Suche erreichen, wenn man auch die Attribute (Freitextfelder) und die Filter (Eigenschaften) mit in die Suche einbezogen werden. Da diese Einstellungen selbst vorgenommen werden müssen, habe ich das bei noch fast keinem Shopware Shop vorfinden können. Hierzu hat Shopware sogar einen sehr ausführlichen und vor allem einfachen Wiki Artikel veröffentlicht, der hier zu finden ist: http://wiki.shopware.de/Artikel-Attribute-und-Eigenschaften-in-die-Suche-einbeziehen_detail_1266.html

Der Grund warum Shopware diese Einstellungen nicht schon im Auslieferungszustand aktiviert hat, ist ganz einfach zu verstehen. Attribute werden nicht von jedem Shopware Shop genutzt und können zudem auch nur für individuelle Programmierungen/Funktionen angewendet werden. Auch macht für die Suchfunktion nicht jeder Wert Sinn. Deshalb können diese selbst schnell und einfach zusammengestellt werden.

Weiter verfeinern lässt sich die intelligente Shopware Suche mit Keywords in der Artikelbeschreibung. Dieses Feld spielt für SEO überhaupt keine Rolle mehr, für die intelligente Shopware Suche hingegen schon. Ein gepflegtes „Keywordprofil“ in den Artikeln kann also auch die Suchergebnisse positiv beeinflussen.

Im Vergleich zur Standard Shopware Suche ist die intelligente Suche von Shopware ein Meilenstein nach vorne und sollte von jedem Shopbetreiber wenigstens in Betracht gezogen werden. Übrigens, jeder Shopbetreiber kann ganz einfach einsehen, wie oft und mit welchen Begriffen die Shopware Suche genutzt wird. Hierzu stellt uns Shopware eine Auswertung zur Verfügung, welche unter Marketing -> Auswertungen -> Beliebte Suchbegriffe zu finden ist.   Shopware Beliebte Suchbegriffe

Eine externe Suchfunktion in Shopware integrieren

Auch ich habe mich, wie Simon Pokorny mit Peter Rieger von der ESEMOS GmbH zusammengesetzt. Deren Suchtechnologie stellt selbst die intelligente Shopware Suche in den Schatten. Der größte Unterschied liegt darin, dass sich die Suche nicht nur ausschließlich auf die Daten aus der Datenbank beschränkt. Jeder Shop wird vom ESEMOS Expertenteam ganz individuell betrachtet. Nicht nur die Produktdaten sondern auch die Kunden werden genauestens analysiert. Da jeder Shop ganz anders aufgestellt ist, macht das natürlich Sinn, denn dadurch können Produkte besser gewichtet werden und die Suchergebnisseite wird optimiert.

Damit die Steuerung der Ergebnisse noch besser wird, können zusätzlich die Google Analytics Daten mit in den Suchalgorithmus einbezogen werden. Sogar die Auswertung von Warenkörben oder Verkaufszahlen können mit integriert werden. Unter anderem können dadurch folgende Muster in die Shopware Suche mit einfließen:

  • Für welche Produkte ist gerade Saison/werbe ich gerade?
  • Ist es Monatsanfang oder Monatsende?
  • Sucht mein Kunde mittags einen dringenden Bedarfsartikel oder sucht er abends nach einem Geschenk?

Darüber hinausstellt ESEMOS einen ausführlichen monatlichen Suchbericht für den Kunden bereit. Dieser Bericht umfasst nicht nur die Suchanfragen, sondern auch aktuelle SEO Daten. Damit können ganz neue Rückschlüsse über die Trafficgenerierung und dem Suchverhalten gezogen werden.

Fazit

Im Allgemeinen besitzt die interne Suchfunktion von Onlineshops derzeit ein unglaublich ungenutztes Optimierungspotential. Das betrifft nicht nur kleinere Onlinehändler, sondern auch bekannte Größen aus dem eCommerce. In der Shopware Community sieht das leider nicht anders aus.

Einem Onlinehändler muss stets bewusst sein, dass seine Besucher das gewünschte Produkt auch schnell und einfach finden müssen. Vor allem dem unschlüssigen Käufer wird dadurch erst ermöglicht, beispielsweise schneller ein passendes Geschenk zu entdecken.

Deshalb dessen sollte jeder Shopware Shop Betreiber wenigstens die intelligente Shopware Suche in seinen Shop integrieren.

 

Kommentieren



Copyright 2019 Pixup Media GmbH ©

All Rights Reserved